Archaologische Statte Roermond - Roermond Festungsstadt

Erbe

Erleben Sie die archaologische Geschichte der Festungsstadt Roermond. Laden Sie die app und kommen Sie an der Fundstelle von Angesicht zu Angesicht mit unserem Archaologe. Er erzahlt Ihnen die Geschichte der Festungsstadt Roermond durch modernste virtuelle Technik. So ist es als ob Sie in die Geschichte hinein transformieren.

Als taktischer Handelsstandort war Roermond ein interessanter Ort für Räuber. Hier stand mal eine Motte. Die Stadtbewohner wollten sich gegen Angriffe von außen wehren. Es wurden Kanäle angelegt und eine Stadtmauer mit einem Umfang von ca. 2895 Metern gebaut. Nach der Erfindung des Schießpulvers wurde ein System von tiefen Gräben und Bastionen angelegt. Vier große Tore bildeten die Hauptzugänge zur Stadt: Venlose Poort, Maasnielderpoort, Kapellerpoort (oder Zwartbroekpoort) und das doppelte Brugpoort. Die Festungsanlagen wurden 1782 weitgehend abgebaut. Um 1843 verschwand der letzte sichtbare Teil der mittelalterlichen Stadtmauer. Die Konturen der Fundamente wurden in der gelben Pflasterung sichtbar gemacht.

App herunter laden

HINWEIS: Die Position des Speers ist auf Pastoorswal gegenüber Hausnummer 8 im Park

TIPP: Dieser Ort ist Teil der archäologische Erlebnisroute in Roermond. Sie finden die komplette Route in der Archeo Route Limburg App.

Mehr Informationen:
https://www.historiehuisroermond.nl/de/historiehuis-1?set_language=de

Kontaktdaten

Archeologische vindplaats Roermond - vestingstad Roermond
Pastoorswal 8
6041 CP ROERMOND
Niederlande

Öffnungszeiten

Durchgehend geoffnet.

Ausstattung/Service

Für Behinderte zugänglich
ja