Archaologische Statte Wanssum - Der Tanzer von Wanssum

Erbe

Erleben Sie die archaologische Geschichte aus der Bronzezeit, mit einem Fund an dieser Stelle von 10.000 Jahren alt. Laden Sie die app und kommen Sie an der Fundstelle von Angesicht zu Angesicht mit unserem Archaologe. Er erzahlt Ihnen die Geschichte und Bedeutung der Funde durch modernste virtuelle Technik. So ist es als ob Sie in die Geschichte hinein transformieren.

Wir schreiben das Jahr 1988. Im Keller des Gemeindehauses von Venray inventarisieren Archäologen die kommunale archäologische Sammlung. Tausende von Steinen, die in den Sechzigerjahren von drei Archäologen gesammelt wurden, werden erneut unter die Lupe genommen. Einer dieser Steine fällt durch seine flache Form besonders auf. Im richtigen Licht betrachtet, entdeckt ein Forscher eine eingravierte tanzende Figur. Seitdem trägt der Stein den Beinamen „Der Tänzer von Wanssum.“

Was macht diesen nur 38 mm langen Stein so außergewöhnlich? Dafür müssen wir eine weitere Zeitreise unternehmen: in die Vorgeschichte. Der Name Wanssum ist eine Zusammenstellung von Wotans Heim. Wotan (im Angelsächsischen Woden, im Niederländischen Wodan und im Skandinavischen Odin) war der Göttervater des germanischen Götterreiches, der Anführer der Totenarmee und der Stammvater des Geschlechts der Asen. Wotan wurde besonders am Julfest verehrt, jenem Fest, das die Germanen um die Wintersonnenwende feierten.

„Der Tänzer von Wanssum“ ist eine der wenigen hiesigen Abbildungen aus der Vorgeschichte, die Menschen zeigen. Das Alter des Steins wird auf ca. 10.000 Jahre geschätzt.

Jahrelang wurde angenommen, dass die Gravur eine Fälschung sei. Aber 2012 kamen Experten aus Bordeaux zu dem Schluss, dass der Tänzer von Wanssum tatsächlich aus der Urzeit stammt. Eine Kopie des Steins ist im Limburgs Museum zu sehen. Das Original wird in einem Depot in Venray aufbewahrt.

Downloaden Sie die app

Kontaktdaten

Archeologische vindplaats Wanssum - De danser van Wanssum
Pastoorstraat 11
5861 BJ WANSSUM
Niederlande
0475 386 300

Ausstattung/Service

Für Behinderte zugänglich
ja