icon/category/archeo_route

Archeo Route Fundorte

Archaologische Statte Heijen - Huys Heijen

Erleben Sie die archaologische Geschichte der Huys Heijen von Gennep. Laden Sie die app und kommen Sie an der Fundstelle von Angesicht zu Angesicht mit unserem Archaologe. Er erzahlt Ihnen die Geschichte und Bedeutung der Huys Heijen durch modernste virtuelle Technik. So ist es als ob Sie in die Geschichte hinein transformieren.

Um 1500 gewährte Herzog Johann II. von Kleve (1458 - 1521) Henrich Spanrebock di...

Um 1500 gewährte Herzog Johann II. von Kleve (1458 - 1521) Henrich Spanrebock die Erlaubnis zum Bau von Huis Heijen an diesem Standort. Das Herrenhaus wurde durch Anbauten zu einer Burg mit Burggraben vergrößert. Massive Mauerfragmente, Kanonenkugeln, Mauerrisse im Turm, rostige Degenklingen und Schwertstücke wurden aus dem zugeschütteten Burggraben freigelegt und erinnern an zahlreiche Belagerungen und Kämpfe.

Arndt, der letzte Angehörige der Familie Spanrebocks, fiel 1577 im Kampf für die Republik der Vereinigten Niederlande bei der Belagerung von Boxmeer, einer Burg unter spanischer Herrschaft. Um 1610 erhielt Oberleutnant Alter Knippik, Burgherr von Heijen, den Befehl zur Rekrutierung einer Fahlein aus 125 Söldner – er musste sie einkleiden, ihren Sold zahlen und für Munition und Musketen, Zündhölzer und Schießpulver sorgen. Im Jahr 1622 dann sollte er in den Bauernhäusern um Heijen Truppenunterkünfte für (spanische) Soldaten organisieren. Aus Den Haag gesandte republikanische Truppen richteten in den Regionen Maas und Niers verheerende Schäden an – dort herrschten noch immer die Spanier. Die verarmten Bewohner dieser Gegend litten schrecklich wegens des immer werrenden Niederl?ndischen Kriegs.

Die Pest griff in den Jahren 1635/1636 um sich, als spanische Truppen und kroatische Söldner zur Verstärkung der spanischen Festung Genneper Huis eingesetzt und von der Burgherrin von Heijen, Galand Knippink, in Schafställen untergebracht wurden. Auch ein spanischer General nahm in der Burg Quartier. Der Schultheiß von Heijen berichtete, dass es 1640 zu vielen Diebstählen kam. Der Schwarze Tod forderte so viele Opfer, dass es nicht genug Arbeitskräfte gab, um die Ernte einzufahren.
Die in der Mauer steckende Kanonenkugel legt ein stilles Zeugnis von den gewalttätigen Kampfhandlungen des Achtzigjährigen Krieges ab. Huis Heijnen war zwar nicht immer an den Kämpfen beteiligt, aber es ist anzunehmen, dass die Bewohner von Heijen keine andere Wahl hatten, als die republikanische Belagerung der spanischen Garnison bei Genneperhuis im Sommer 1641 mit Spaten und Schubkarren, Pferd und Wagen zu unterstützen. Die niederländischen Truppen mussten natürlich auch verköstigt werden!

Huis Heijen wurde 1944 von britischen Bombern schwer zerstört. Der Bildhauer Peer Roovers zog 1948 in die Burg und restaurierte das Gebäude mit Steinen der ebenso stark zerstörten Burg Bleijenbeek in Afferden. Der Künstler unterrichtete die damalige Prinzessin Beatrix im Modell sitzen.

Touristeninformation
Museum Het Petershuis
Niersstraat 2, 6591 CB Gennep
Öffnungszeiten sind der Website zu entnehmen: www.museumhetpetershuis.nl

Laden Sie hier die App

BITTE BEACHTEN SIE: Der Speer befindet sich an der T-Kreuzung von Hoofdstraat und Kraneveld. Es befindet sich im Grünstreifen neben dem Radweg. Sie blicken auf eine Wiese, auf der sich Huys Heijen befindet.   

TIPP: Besuchen Sie auch diese Fundorte in Gennep

Lees verder

Kontakt und standort

Archeologische vindplaats Gennep - Huys Heijen
Hoofdstraat 57
6598 AB
HEIJEN

Wann sind wir offen

Durchgehend geoffnet.