Archaologische Statte Nederweert - Het Cachot

Erbe

Zuruck in die Zeit, in der die Bockreiter und anderes Gesindel die Gegend unsicher machten.
Laden Sie die app und kommen Sie an der Fundstelle von Angesicht zu Angesicht mit unserem Archaologe. Er erzahlt Ihnen die Geschichte und Bedeutung der Funde durch modernste virtuelle Technik.
So ist es als ob Sie in die Geschichte hinein transformieren.

Im Mai 1752 fiel hinter einem Mann die schwere Tür des Kerkers von Nederweert ins Schloss. Dieser Mann, der berüchtigte Golddieb Jan Antoon Corts, war von nun an in einer kleinen, dunklen Zelle gefangen. Schmiedeeiserne Ringe hingen an der Wand, an denen Jan Antoon, der sich den Spitznamen Kleiner Thoin eingehandelt hatte, angekettet war. Seinen Namen und das Jahr, in dem er gefangen wurde, kratzte er an die Wand, als er auf sein Urteil wartete. Die letzten Worte, die Jan Antoon Corts bei seinem Verhör sagte, lauteten: ‘per bestiept de pen en fikste in de fonken’. Zu Deutsch: ‘Greife nach der Eisenzange und stecke sie ins Feuer’. Nach seiner Verurteilung wurde am 29. August 1752 seinem Leben tatsächlich genau auf diese Weise ein Ende gesetzt: Er wurde lebendig gerädert, auf grausame Weise verkrüppelt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Als das alte Gemeindehaus 1921 renoviert wurde, entdeckte man unter dem Gebäude die Totenzelle, in der bis zum heutigen Tag immer noch der Name Johannes Antonius Corts und die Jahreszahl 1752 an der Wand steht. Die Zelle ist jedoch nicht mehr öffentlich zugänglich.

Aber auch auf andere Weise hat Jan Antoon seine Spuren hinterlassen. Seine Verhörprotokolle liegen heute noch im Staatsarchiv in Den Haag. Das Außergewöhnliche ist, dass man durch diese Verhöre die Geheimsprache der damaligen Unterwelt entschlüsseln konnte. Bandenmitglieder bedienten sich damals vieler Worte aus dem Jiddischen und der Sprache der „Zigeuner“.“

Sie kommunizierten untereinander in einer für Außenstehende unverständlichen Sprache, mit Wörtern wie Sossem = Pferd, Knol = Uhr und Grommen = Kinder. Die Erinnerung an diesen Sträfling blieb über viele Generationen hinweg erhalten. Eltern in Nederweert ermahnten ihre Kinder in früheren Zeiten mit den drohenden Worten: ‚Jan Antoon zal uch krieëge‘! (Jan Antoon wird euch kriegen). 

Laden Sie die App herunter

Kontaktdaten

Archeologische vindplaats Nederweert - Het Cachot
Kerkstraat
6031 CJ NEDERWEERT
Niederlande

Öffnungszeiten

Durchgehend geoffnet.

Ausstattung/Service

Für Behinderte zugänglich
ja